Das Filmcamp Südwest ist ein Wochenende mit intensivem Training und Workshops für junge Filmemacher*innen und Filmschaffende, das vom 20. bis 22. September 2019 in Ludwigshafen am Rhein stattfindet. Hier vertieft ihr euer Fachwissen, erhaltet Einblicke in den Wissensschatz unserer Experten und arbeitet gemeinsam mit ihnen an einem 60-Sekunden Kurzfilm, der am letzten Tag dann auch produziert wird.

Vorläufiger Ablaufplan:

—FREITAG, 20.09.2019—

Ort:
Stadtbibliothek Ludwigshafen im Ideenw3rk
Bismarckstraße 44-48
67059 Ludwigshafen am Rhein

10:00 Uhr
Dramaturgie Teil 1: Ein Kurzfilm in 60 Sekunden – Wie entwickelt man einen Einminüter? (Arno Stallmann)
Filme haben eine Erkenntnis über eine erzählerische Wahrheit – die Erkenntnis einer Figur und die ihres Publikums. Doch welche Wahrheit lässt sich in nur einer Minute erkennen – durch die Figur und das Publikum? Und was muss dafür getan werden – von der Figur, vom Publikum – und von der Autorin / dem Autor der Erzählung?

14:00 Uhr
GoPro Action – Lerne und Verstehe deine GoPro (Benny Wagener)
GoPro! Wie ist die Qualität „So und so“ sagt man. Lasst uns herausfinden und die besten Tipps durchgehen, wie man mit der GoPro Action Cam qualitativ hochwertiges Filmmaterial erhält. Wir zeigen dir in unserem Workshop wie du die GoPro bedienst, deine GoPro mit der APP steuerst und deine Filme mit GoPro Studio schneiden kannst.

14:00 Uhr
Filmen mit der Spiegelreflex und dem Smartphone (Maria Hansen)
Spiegelreflexkameras bzw. Smartphones machen fantastische Fotos. Und Videos! Wer mit der Videofunktion schon experimentiert hat, ist vielleicht auf einige Probleme gestoßen… In diesem Workshop behandeln wir alle Elemente, die ein gutes Video ausmachen. Achja, der Workshop wälzt keine Theorie, sondern wir gehen raus mit eurer Kamera und machen viele Praxisübungen. Bitte bringt eure eigenen Kameras/Smartphones mit!

16:00 Uhr
Moving Pictures – Arbeiten mit dem Gimbal (Benny Wagener)
Handheld-Camcorder und DSLR-Kameras sind groß im Kommen, wenn es um den Dreh in besonderen Situationen geht. Ihr könnt sie vor allem dann verwenden, wenn die „Großen“ ungeeignet sind: um „Look“ zu erzeugen, in schwer zugänglichen Räumen oder bei Outdoor-Action und für vieles mehr. In Verbindung mit einem bildstabilisierendem Gimbal kannst du faszinierende Aufnahmen machen, die jeden beeindrucken werden. Im Semiar lernst du Einsatzbereiche, Equipment und Grenzen kennen, indem du auch verschiedene Kameras mit Gimbal ausprobieren kannst.

16:00 Uhr (4 x 30 Min.)
1:1 Coaching – Einzelsprechstunde (Arno Stallmann)
Jede*r Autor*in ist individuell, jede gute Figur ist individuell, und die Geschichte, in der sich beide begegnen, muss es also auch sein. In der Beratung wird es zum Beispiel um die Hoch- und Tiefpunkte der Geschichte gehen und um den steilen Weg nach unten, die Fallhöhe, zwischen ihnen.

—SAMSTAG, 21.09.2019—

Ort:
Stadtbibliothek Ludwigshafen im Ideenw3rk
Bismarckstraße 44-48
67059 Ludwigshafen am Rhein

10:00 Uhr
Dramaturgie Teil 2: Der finale Einminüter – Jetzt geht’s ans Eingemachte (Arno Stallmann)
Wir überprüfen die Qualitäten unserer Geschichten und polieren sie, bis sie glänzen. Denn Schreiben heißt Neuschreiben: Keine Erzählung ist mit dem ersten Entwurf schon geschafft. Und Drehbuchschreiben heißt Filmschreiben: Wie lassen sich Geschichten hörbar, sichtbar, räumlich und körperlich erzählen?

14:00 Uhr
Aus Dolly wurde Slider – Kamerafahrten wie in Hollywood (Benny Wagener)
Früher musste man aufwändig Schienen verlegen, damit man mit einem Dolly (Wagen) ruckelfreie und weiche Kamerafahrten selbst auf unebenen Untergründen hinzubekommen. Heute geht das ganz einfach mit Kamera-Slidern, die sich schnell und einfach aufbauen lassen. Im Seminar lernst du Einsatzbereiche, Equipment und Grenzen kennen, indem du mit dem Kamera-Slider praxisnahe Übungen machen wirst.

14:00 Uhr
Filmanalyse – Kurzfilm „Tschüss, Ihr Säcke! (Niklas Schaub & Arno Stallmann)
Wenn der Film auf der Leinwand oder dem Bildschirm wie ein Fluss von Bildern, Worten, Geräuschen und Musik vor dem Publikum vorüberzieht, ist freilich niemand gezwungen, darüber nachzudenken, dass und wie ein großes Team von Künstlern, Handwerkern und Organisationspersonal jede Einzelheit genau so eingerichtet hat. Wer sich allerdings von einem Film nicht nur unterhalten lassen will, sondern ihn als mehr oder weniger geglücktes Kunstwerk würdigen möchte, kommt kaum darum herum, sich zu fragen, was aus welchem Grund, zu welchem Zweck, wie gemacht wurde. Wir analysieren den Kurzfilm und dabei gehen wir der Frage nach, „Was genau war das, was mich da eben so bewegt hat?“, aber diese eine Frage schließt eine ganze Welt auf – die Welt der großen und kleinen, offenen und verborgenen, schönen und düsteren Geheimnisse der Filmkunst. Diese Welt werden wir gemeinsam betreten.

16:00 Uhr
The Art Of Lighting – Lichtsetzung und Lichtführung (Benny Wagener)
Licht ist eines der wichtigsten Dinge bei der Bildgestaltung – ganz gleich ob beim Filmemachen oder Fotografieren. Mit Licht erzeugt man Atmosphäre, gestaltet Bilder und vermittelt Stimmung. Doch um jemanden ins richtige Licht zu setzten, gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Besonders für Anfänger erscheint die Aufgabe „Licht setzen“ nicht immer leicht. Deswegen ist es besonders wichtig, die Grundlagen der Lichtsetzung zu kennen. Denn wer sie korrekt beherrscht, kann bereits mit wenigen Lichtquellen gute Ergebnisse erzielen, Atmosphäre und Spannung erzeugen und fesselnde Bilder kreieren.

16:00 Uhr (4 x 30 Min.)
1:1 Coaching – Einzelsprechstunde (Arno Stallmann)
Jede*r Autor*in ist individuell, jede gute Figur ist individuell, und die Geschichte, in der sich beide begegnen, muss es also auch sein. In der Beratung wird es zum Beispiel um die Hoch- und Tiefpunkte der Geschichte gehen und um den steilen Weg nach unten, die Fallhöhe, zwischen ihnen.

—SONNTAG, 22.09.2019—

Ort:
OK-TV Ludwigshafen
Prinzregentenstraße 48
67063 Ludwigshafen

10:00 Uhr
60 Sekunden Kurzfilm – Total abgedreht! (Benny Wagener | Produktionstechnik & (Bettina Koch | Schauspielcoaching)
Die Ideenfindung und Drehbuchentwicklung ist am Freitag und Samstag abgeschlossen worden und nun ist Produktionstag. Du bist Teil eines Filmteams und im OKTV Ludwigshafen wird mit den zuvor erarbeiteten inhaltlichen Vorlagen ein 60 Sekunden Kurzfilm produziert. Benny Wagener wird die Technik zur Verfügung stellen und Bettina Koch ist für das Coaching der Schauspieler*innen zuständig. Der fertige Film wird nach dem Intensivwochenende geschnitten und in den Offenen Kanälen gesendet bzw. über die youtube-Mediathek des OKTV Ludwigshafen veröffentlicht.

 

Weitere Programmdetails folgen. Änderungen behalten wir uns vor!

pornload.cc